• <h3>Das Movieplexx wünscht Ihnen viel Spaß beim „Kino on Demand“</h3><h4>Die aktuellen Kinofilme finden Sie hier…</h4>
  • <h3>Wiener Dog</h3><h4>EIN FILM VON TODD SOLONDZ</h4>
  • <h3>Zornige Indische Göttinnen</h3><h4>Ein film von Pan Nalin</h4>
  • <h3>Wild</h3><h4>Ein Film von Nicolette Krebitz</h4>
  • <h3>Toni Erdmann</h3><h4>Ein Film von Maren Ade</h4>
  • <h3>10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?</h3><h4>EIN FILM VON VALENTIN THURN</h4>
  • <h3>Kirschblüten - Hanami</h3><h4>Ein Film von Doris Dörrie</h4>
  • <h3>Willkommen bei den Sch'tis</h3><h4>Ein Film von Dany Boon</h4>
  • <h3>Alle Anderen</h3><h4>ein Film von Maren Ade</h4>
  • <h3>3 Zimmer/Küche/Bad</h3><h4>ein Film von Dietrich Brüggemann</h4>
  • <h3>An ihrer Seite</h3><h4>ein Film von Sarah Polley</h4>
  • <h3>Berg Fidel</h3><h4>ein Film von Hella Wenders</h4>
  • <h3>Boxhagener Platz</h3><h4>ein Film von Matti Geschonneck</h4>
  • <h3>Das brandneue Testament</h3><h4>ein Film von Jaco van Dormael</h4>
  • <h3>Das Wetter in geschlossenen Räumen</h3><h4>ein Film von Isabelle Stever</h4>
  • <h3>Fenster zum Sommer</h3><h4>ein Film von Hendrik Handloegten </h4>
  • <h3>Meine Zeit mit Cézanne</h3><h4>Ein Film von Danièle Thompson</h4>
  • <h3>AMY - the girl behind the name</h3><h4>Ein Film von ASIF KAPADIA</h4>
  • <h3>Alphabet</h3><h4>ein Film von Erwin Wagenhofer</h4>
  • <h3>Biutiful</h3><h4>ein Film von Alejandro González Iñárritu </h4>
  • <h3>Das Salz der Erde</h3><h4>Ein Film von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado</h4>
  • <h3>Die Beschissenheit der Dinge</h3><h4>ein Film von Felix Van Groeningen</h4>
  • <h3>Die Frau in Gold</h3><h4>ein Film von Simon Curtis</h4>
  • <h3>Die Kommune</h3><h4>ein Film von Thomas Vinterberg</h4>
  • <h3>Halt auf freier Strecke</h3><h4>ein Film von Andreas Dresen</h4>
  • <h3>Love is all you need</h3><h4>ein Film von Susanne Bier</h4>
  • <h3>Love Exposure</h3><h4>ein Film von Sion Sono</h4>
  • <h3>Paula</h3><h4>Ein Film von Christian Schwochow</h4>
  • <h3>Rockabilly Ruhrpott</h3><h4>ein Film von Claudia Bach und Christin Feldmann</h4>
  • <h3>Slumdog Millionär</h3><h4>ein Film von Danny Boyle</h4>
  • <h3>Tom Sawyer</h3><h4>ein Film von Hermine Huntgeburth</h4>
  • <h3>Sommer auf dem Land</h3><h4>ein Film von Radek Wegrzyn</h4>
  • <h3>Tanta Agua - Nichts als Regen</h3><h4>ein Film von Ana Guevara Pose & Leticia Jorge Romero</h4>
  • <h3>Wie im Himmel</h3><h4>ein Film von Kay Pollak</h4>
  • <h3>Wie auf Erden</h3><h4>ein Film von Kay Pollak</h4>
  • <h3>The Salesman</h3><h4>Ein Film von Asghar Farhadi</h4>
  • <h3>Noma</h3><h4>Ein Film von Pierre Deschamps</h4>
  • <h3>Was hat uns bloß so ruiniert</h3><h4>Ein Film von Marie Kreutzer</h4>
  • <h3>Bon Voyage, Ihr Idioten!</h3><h4>Ein Film von Bogdan Dreyer</h4>
  • <h3>20.000 Days on Earth</h3><h4>ein Film von Iain Forsyth und Jane Pollard</h4>
  • <h3>3 Herzen</h3><h4>ein Film von Benoît Jacquot</h4>
  • <h3>All tomorrow's parties</h3><h4>ein Film von All tomorrow's people & Jonathan Caouette</h4>
  • <h3>Anduni - Fremde Heimat</h3><h4>ein Film von Samira Radsi</h4>
  • <h3>Bergfest</h3><h4>ein Film von Florian Eichinger</h4>
  • <h3>Chanson d'Amour</h3><h4>ein Film von Xavier Giannoli</h4>
  • <h3>Code: Unbekannt</h3><h4>ein Film von Michael Haneke</h4>
  • <h3>Der Knochenmann</h3><h4>ein Film von Wolfgang Murnberger</h4>
  • <h3>Die fabelhafte Welt der Amélie</h3><h4>ein Film von Jean-Pierre Jeunet</h4>
  • <h3>Die Nordsee von oben</h3><h4>ein Film von Silke Schranz und Christian Wüstenberg</h4>
  • <h3>Die Tänzerin</h3><h4>Ein Film von Stéphanie Di Giusto</h4>
  • <h3>Ein Tick anders</h3><h4>Ein Film von Andi Rogenhagen</h4>
  • <h3>Elser - Er hätte die Welt verändert</h3><h4>ein FIlm von Oliver Hirschbiegel</h4>
  • <h3>El Clan </h3><h4>ein Film von Pablo Trapero</h4>
  • <h3>Ich, Daniel Blake</h3><h4>Ein Film von Ken Loach</h4>
  • <h3>In Ihren Augen</h3><h4>Ein Film von  JUAN JOSÉ CAMPANELLA</h4>
  • <h3>Marie Curie</h3><h4>Ein FIlm von Marie Noëlle</h4>
  • <h3>Ma Folie</h3><h4>ein Film von Andrina Mračnikar</h4>
  • <h3>Mr. Gaga</h3><h4>ein Film von Tomer Heymann</h4>
  • <h3>Precious - Das Leben ist kostbar</h3><h4>ein Film von Lee Daniels</h4>
  • <h3>Schmetterling und Taucherglocke</h3><h4>ein Film von Julian Schnabel</h4>
  • <h3>Shame</h3><h4>ein Film von Steve McQueen</h4>
  • <h3>Science of Sleep</h3><h4>ein Film von Michel Gondry</h4>
  • <h3>Taxi</h3><h4>nach dem Roman von Karen Duve</h4>
  • <h3>The Tribe</h3><h4>Ein Film von Myroslav Slaboshpytskiy</h4>
  • <h3>Was Männer sonst nicht zeigen - Geschichten aus der finnischen Sauna </h3><h4>Ein Film von Joonas Berghäll und Mika Hotakainen </h4>
  • <h3>Wild Tales</h3><h4>ein Film von Damián Szifron</h4>
  • <h3>Zwei Leben</h3><h4>ein Film von Georg Maas</h4>

Das Lieblingskino auf dem Fernseher, dem Smartphone, dem Tablet oder dem Computer: Mit Kino on Demand bieten Kinos neben dem regulären Kinoprogramm Filme für zu Hause. Dazu gehören aktuelle Filme, die nicht mehr im Kino gezeigt werden, Klassiker, Publikumslieblinge oder Werkschauen großer Regisseure.

3 Herzen

ein Film von Benoît Jacquot

"Exis­ten­tia­lis­tisch, hedo­nis­tisch und leiden­schaft­lich. Es ist aber auch packendes Gefühls­kino, ein unglaub­lich guter allge­mein­gül­tiger Film über die univer­sale Macht der Liebe, über das Verhältnis von Prag­ma­tismus und Amour fou."

Rüdiger Suchsland / artechock

Mit 3 HERZEN setzt Jacquot seine Reihe der schillernden Frauenporträts fort: Wenn Charlotte Gainsbourg und Chiara Mastroianni sich in denselben Mann verlieben, verlieren alle den Boden unter den Füßen, bis es zu einer schmerzlichen Entscheidung kommt. Das hochkarätige Darstellertrio wird von der französischen Kinolegende Catherine Deneuve vervollständigt, die hier bereits zum dritten Mal die Filmmutter ihrer Tochter Chiara Mastroianni spielt. Benoît Jacquots dramatische Romanze über eine unmögliche Ménage à trois, die mit ihrer bewegenden Emotionalität an die großen Liebesmelodramen erinnert, feierte ihre Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Venedig 2014.

Jetzt ansehen

3 Zimmer/Küche/Bad

ein Film von Dietrich Brüggemann

"...so darf das junge deutsche Kino ruhig öfter sein!"

BR Kino Kino

Mit 3 ZIMMER /KÜCHE/BAD trifft Regisseur Dietrich Brüggemann das Lebensgefühl einer ganzen Generation, deren Leben zwischen wechselnden Beziehungen, Freundschaften, Umzügen und neuen WGs ständig in Bewegung ist. Umgesetzt mit einem hochkarätigen Schauspielerensemble, mit leichten, manchmal auch philosophischen Dialogen und einer großartigen Filmmusik. 3 ZIMMER /KÜCHE/BAD feierte seine Premiere beim Münchner Filmfest und wurde vom Publikum begeistert aufgenommen.

Jetzt ansehen

10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?

ein Film von Valentin Thurn

"Der Film macht Lust und Hoffnung. Lust auf eigenes Ausprobieren und Gärtnern. Und Hoffnung, dass es Alternativen gibt, um gesunde Lebensmittel für alle zu produzieren. Ein absolut sehenswerter Film (...)."

WWF

Mit seinem letzten Film, dem Kino-Erfolg TASTE THE WASTE, löste Valentin Thurn eine intensive gesellschaftliche Debatte aus, indem er zeigte, welche immensen Mengen an Lebensmitteln ungenutzt auf den Müll wandern. In 10 MILLIARDEN fasst er die derzeit drängendsten Fragen der Welternährung zusammen. Den von Massentierhaltung, Monokulturen und Gen-Fleisch überzeugten Fortschrittsgläubigen der Industrie stehen die biologische Landwirtschaft, Kleinbauern in den Entwicklungsländern und Selbstversorger-Gemeinschaften gegenüber, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. Als Mischung aus sorgfältiger Analyse, ausgewogener Darstellung vieler Lösungswege und Plädoyer für Respekt und Mitgefühl bietet 10 MILLIARDEN eine fundierte Diskussionsgrundlage und wagt vorsichtigen Optimismus: Wir alle haben genug Möglichkeiten, etwas zu verändern – wenn wir es wollen.

Jetzt ansehen

20.000 Days on Earth

ein Film von Iain Forsyth und Jane Pollard

„Das feinsinnigste Rockstar-Biopic überhaupt ... wunderschön fotografiert“

Sight and Sound

24 Stunden im Leben der Musiklegende Nick Cave – In 20.000 DAYS ON EARTH treffen Erinnerung, Fiktion und Wirklichkeit des vielfältigen Genies aufeinander. 20.000 DAYS ON EARTH ist keine herkömmliche Dokumentation, sondern ein rohes und überraschend ehrliches Portrait über Nick Cave, dass uns intime Einblicke in seinen künstlerischen Schaffensprozess gibt. Ein Film, der sich mit Identität beschäftigt und der Frage auseinandersetzt, was eigentlich einen Menschen ausmacht; ein Loblied auf die transformative Macht der Kreativität.

Jetzt ansehen

Alle Anderen

ein Film von Maren Ade

"Maren Ades Film geht durchaus auch dort hin, wo es weh tut, aber vor allem lebt er von der Lust, dem Spiel der Liebe zuzusehen."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nach DER WALD VOR LAUTER BÄUMEN zeigt Maren Ade in ALLE ANDEREN erneut Ihre Fähigkeiten, so wahrhaftig zu inszinieren, dass wir uns der Gefühlswelt der Figuren nicht entziehen können. Mit subtilem Humor und grausamer Genauigkeit erzählt der FIlm von den widersprüchlichen Sehnsüchten eines Paares auf der Suche nach seiner Identität. ALLE ANDEREN lief im Wettbewerbsprogramm der 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin und erhielt dort den Silbernen Bären in den Kategorien „Großer Preis der Jury“ und „Beste Darstellerin“ (Birgit Minichmayr).

Jetzt ansehen

All tomorrow's parties

ein Film von All tomorrow's people & Jonathan Caouette

"Eine Liebeserklärung an das ultimative Festivalerlebnis"

Arte Tracks

Diese Do-it-yourself-Doku gibt in einer bunten Materialsammlung aus Handyvideos von Fans und Super8-Urlaubsfilmen bis zu professionellen Konzertaufnahmen, zusammengestellt von Jonathan Caouette, einen mitreißenden Einblick in ein einzigartiges, vor kreativem Wahnsinn überbordendes musikalisches Paralleluniversum.

Jetzt ansehen

Alphabet

ein Film von Erwin Wagenhofer

Unser Wirtschafts- und Gesellschaftssystem wird durch krisenhafte Entwicklungen zunehmend in Frage gestellt und eine Antwort ist nicht in Sicht. An die Stelle einer langfristigen Perspektive ist kurzatmiger Aktionismus getreten. Nach WE FEED THE WORLD und LET'S MAKE MONEY ist ALPHABET der abschließende Teil einer Trilogie, in dem die Themen der beiden vorherigen Filme nochmals aufgegriffen und wie in einem Brennglas gebündelt werden. ALPHABET ist Erwin Wagenhofers bisher radikalster Film.

Jetzt ansehen

AMY - the girl behind the name

Ein Film von ASIF KAPADIA

"Wir wollte nur einen Film machen, der der Welt zeigt, wer sie wirklich war."

Regisseur Asif Kapadia bei der Oscar-Verleihung 2016

Das oscarprämierte Porträt über eine der größten Musikerinnen unserer Zeit. Amy Winehouse, die Beehive-Ikone mit der unvergleichlichen Soulstimme, die mit ihren persönlichen Texten Millionen Menschen bewegte und sechs Grammys mit nach Hause nahm. Dieselbe Amy, deren Drogenexzesse die Schlagzeilen weit über England hinaus bestimmten und die mit 27 Jahren viel zu früh die Bühne des Lebens verlassen musste. Eine Ausnahmekünstlerin mit einer unendlichen Leidenschaft für die Musik und einem ganz eigenen Kopf, angetrieben von dem unersättlichen Verlangen, geliebt zu werden.

Jetzt ansehen

An ihrer Seite

ein Film von Sarah Polley

“Ich kann mich nicht daran erinnern, wann Kino das letzte Mal eine Liebesgeschichte hervorgebracht hat, die so schmerzhaft, so zärtlich und so ehrlich ist.”

The New York Times

Der preisgekrönten kanadischen Schauspielerin Sarah Polley ist mit ihrem herausragenden Regiedebüt AN IHRER SEITE (AWAY FROM HER) ein ergreifender, herzerwärmender und unendlich zärtlicher Liebesfilm gelungen. Der Film handelt von der Kraft der Erinnerung und einer Liebe, wie sie erst durch ein langes gemeinsames Leben voller Höhen und Tiefen entstehen kann.

Jetzt ansehen

Anduni - Fremde Heimat

ein Film von Samira Radsi

Als ihr Vater stirbt, wird Belinda mehr und mehr in die skurrile Welt ihrer armenischen Familie gesogen, mit der sie eigentlich kaum etwas zu tun hatte. Doch je wohler sie sich nun dort fühlt, desto mehr entfremdet sie sich von ihrem Studentenleben und ihrem Freund Manuel. Belinda begibt sich auf die Suche nach ihrer Heimat, an der sich nicht nur ihre halbe Großfamilie beteiligt, sondern auch Manuel. ANDUNI - FREMDE HEIMAT ist eine tragikomische Geschichte über das tiefe Bedürfnis nach Verankerung, über die Frage „Was ist Heimat?“ und über die Notwendigkeit, sich den Veränderungen im Leben zu stellen.

Jetzt ansehen

Bach in Brazil

Ein Film von Ansgar Ahlers

Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge), dass ihm ein einst nach Brasilien ausgewanderter Jugendfreund die Original-Abschrift eines Blattes von Johann Sebastian Bach, angefertigt von dessen jüngstem Sohn, Johann Christian Bach, hinterlassen hat. Der kleine Haken dabei: Marten muss die Erbschaft persönlich antreten.

Jetzt ansehen

Before Midnight

ein Film von Richard Linklater

„Keine Hollywood-Zuckergussromanze, sondern ein Stück glaubhaftes Leben“

Die Welt

Seit 1995 hat Regisseur Richard Linklater (Oscar-nominiert für BOYHOOD) drei Filme über das Paar Jesse (Ethan Hawke) und Celine (Julie Delpy) gedreht. Nach BEFORE SUNRISE und BEFORE SUNSET treffen wir die beiden in BEFORE MIDNIGHT ein letztes Mal. Ein Wiedersehen mit alten Freunden, die mit neuen Problemen zu kämpfen haben.

Jetzt ansehen

Berg Fidel

ein Film von Hella Wenders

„Dieser Film sollte Pflichtprogramm für jeden Bildungspolitiker sein“

Kölner Stadt-Anzeiger

Wenn Kinder nicht von klein auf lernen, dass die Menschen verschieden sind, wann dann? In einem einfühlsamen Porträtfilm stellt Hella Wender vier Kinder der inklusiven Grundschule "Berg Fidel" vor.

Jetzt ansehen

Bergfest

ein Film von Florian Eichinger

"Hier sind vier bewundernswerte Schauspieler am Werk ... Am Ende kennt man sie, als hätte man selbst auf der Berghütte beim Rotwein gesessen."

Berliner Zeitung

Der 25-jährige Schauspieler Hannes und seine Verlobte treffen in den Alpen unerwartet auf Hannes Vater, mit dem er seit 8 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Ein Vier-Personen-Stück von Regiedebütant Florian Eichinger, bei dem auf Bergmansche Art Innenleben nach außen gekehrt werden.

Jetzt ansehen

Biutiful

ein Film von Alejandro González Iñárritu

„Ein Film voller Gefühle, ein Gedicht über Schmerz, Vergänglichkeit, doch nicht zuletzt über die paradoxe Schönheit des Lebens im Angesicht seiner Auflösung.“

Benjamin Zimmermann

Alejandro González Iñárritu ist bekannt für ganz besondere Filme: Sein aktuelles Werk BIRDMAN gewann dieses Jahr vier Oscars. BIUTIFUL ist Iñárritus poetischster Film. Jarvier Bardem spielt einen hingebungsvollen Vater, der gleichzeitig Ganove ist. Entschlossene Härte und unendliche Zärtlichkeit treffen aufeinander – und rauben den Atem.

Jetzt ansehen

Bon Voyage, Ihr Idioten!

Ein Film von Bogdan Dreyer

Eine herrlich schwarzhumorige, skurrile und gleichsam intelligente Komödie

Während des Zweiten Weltkrieges findet der 11-jährige Alex eines Morgens einen toten deutschen Soldaten auf einem Feld in der Nähe seines Dorfes. Der Kommandant der deutschen Truppe, die das Dorf besetzt hält, fordert die Auslieferung oder das Geständnis des Mörders - anderenfalls würden sie am kommenden Morgen die Dorfobersten hinrichten. Die zehn Todeskandidaten, allen voran der Pfarrer Johanis (Harvey Keitel), entwickeln einen wahnwitzigen Plan, um ihr Leben zu retten: Sie wollen den Dorftrottel Ipu (Gérard Depardieu) zum Heldentod überreden. Alex, der mit Ipu befreundet ist, ist bestürzt, dass der ehemalige französische Soldat, dem die Dörfler einst im Ersten Weltkrieg das Leben retteten, geopfert werden soll. Doch der gutherzige Ipu scheint sogar dazu bereit zu sein...

Jetzt ansehen

Boxhagener Platz

ein Film von Matti Geschonneck

"Hart, herzlich, auf den Punkt - Berlin aus der Seele gefilmt."

Die Welt

Trockener Humor, Melancholie und Berliner Charme – mit diesen Zutaten wirft BOXHAGENER PLATZ einen Blick zurück auf die 60er Jahre. Und auf eine wunderbare Liebesgeschichte zwischen einer friedhofs- und kochbegeisterten älteren Dame und einem eleganten Ex-Spartakisten. Der Film ist eine Liebeserklärung an die Stadt Berlin, an den kleinen Kosmos Boxhagener Platz und seine liebenswerten Bewohner und gleichzeitig eine Hommage an phantastische Schauspielgrößen aus Ost und West. Ein Berliner Heimatfilm im besten Sinne.

Jetzt ansehen

Camino de Santiago - Eine Reise auf dem Jakobsweg

ein Film von Jonas Frei und Manuel Schweizer

„CAMINO DE SANTIAGO – EINE REISE AUF DEM JAKOBSWEG macht die Faszination des Pilgerns erlebbar."

Südwestpresse

Der Jakobsweg lockt jedes Jahr unzählige Menschen auf eine Reise zu sich selbst. Einige suchen die Entspannung, andere das Abenteuer oder eine spirituelle Erfahrung. An einem bestimmten Punkt kreuzen sich die Wege dieser Menschen. Der Dokumentarfilm CAMINO DE SANTIAGO zeigt, dass es auf dem Jakobsweg um weit mehr als nur um eine Pilgerreise geht. Zwischen schönen Landschaften, kulinarischen Erlebnissen und viel Musik prallen Welten aufeinander, was nicht selten echte Freundschaften zur Folge hat. Hier treffen glückliche und tragische Lebensgeschichten aufeinander und verschmelzen auf und mit dem Weg, der längst selbst zur Legende geworden ist.

Jetzt ansehen

Chanson d'Amour

ein Film von Xavier Giannoli

„Nach dieser bittersüßen Komödie hat man den Eindruck, das Kino als besserer und gesünderer Mensch zu verlassen."

Süddeutsche Zeitung

CHANSON D´AMOUR ist ein humorvoller und berührender Film über eine ungewöhnliche Begegnung. Mit Blicken, Gesten und Liedern erzählt er von der tiefen Verbundenheit zwischen einem Sänger und einer jungen Frau, von der aufkeimenden Liebe zweier ungleicher Menschen, die weder lebbar noch in Worte zu fassen ist. Ein zärtliches und musikalisches Vergnügen, das die Welt des Chansons und der Tanzdielen lebendig werden lässt.

Jetzt ansehen

Code: Unbekannt

ein Film von Michael Haneke

"The kind of art film that's rarely seen anymore -- the kind that trusts the audience to be as intelligent as the director."

L.A. Weekly

Die unterschiedlichen Lebensgeschichten von der jungen Schauspielerin Anne, ihrem Freund, dem Kriegsreporter Georges, dessen Bruder, der sich weigert, den Hof des Vaters zu übernehmen, einem Musiklehrer malinesischer Abstammung und einer illegal in Frankreich lebenden Rumänin verknüpfen sich im hektischen Paris von heute.

Jetzt ansehen

Das Salz der Erde

Ein Film von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado

„Ein Dokumentarfilm von legendärer Dimension.“

Le Figaro

Wim Wenders, einer der großen Filmemacher unserer Zeit begleitet den brasilianischen Star-Fotografen Sebastião Salgado, der auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert hat. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. DAS SALZ DER ERDE präsentiert Sebastião Salgados Leben und Arbeit aus der Perspektive seine Bewunderers Wenders aber auch aus seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der seinen Vater in den vergangenen Jahren oft mit der Filmkamera begleitete.

Jetzt ansehen

Der Butler

ein Film von Lee Daniels

"Ich sah mir den Film an und war den Tränen nah.“

Barack Obama

Nach PRECIOUS legt Lee Daniels, einer der erfolgreichsten schwarzen Regisseure Amerikas, sein zweites Meisterwerk vor: DER BUTLER erzählt die auf einer wahren Begebenheit basierende Geschichte von Cecil Gaines, der von einer Baumwollplantage aus zum Butler im Weißen Haus wird und unter sieben Präsidenten dient.

Jetzt ansehen

Der Knochenmann

ein Film von Wolfgang Murnberger

"Schlechtes Wetter, schlechte Laune, schlechte Menschen - schwarzer Humor zum Niederknien!"

ZITTY

Jetzt ist schon wieder was passiert ... Ein Mann namens Horvath ist verschwunden, und die einzige Spur führt zum „Löschenkohl“, einer weithin bekannten „Backhendlstation“ in der Provinz. Und es wäre nicht der Brenner, wenn ihm in Löschenkohls Keller die Knochenmehlmaschine nicht einige düstere Rätsel aufgäbe. Bei denen spielt der kleine „Grenzverkehr“ und ähnlich Menschliches eine wichtige Rolle: Die junge Wirtin hat ihm so den Kopf verdreht, dass er am Ende froh sein muss, diesen noch am Hals zu haben.

Jetzt ansehen

Die Beschissenheit der Dinge

ein Film von Felix Van Groeningen

"Ein schöner Film - unbarmherzig und poetisch."

NDR - Kulturjournal

Hinter Momenten lakonischen Witzes lauert stets die Traurigkeit eines verkorksten Lebens. „Die Beschissenheit der Dinge“ ist bittersüß und ebenso unflätig wie poetisch. In Cannes gab es dafür den Prix Art et Essai.

Jetzt ansehen

Die fabelhafte Welt der Amélie

ein Film von Jean-Pierre Jeunet

"Wer sich in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ begibt, muss damit rechnen, ihrem glückselig machenden Zauber zu verfallen."

FAZ

Nach seinem Ausflug in die amerikanische Science-Fiction (ALIEN – DIE WIEDERGEBURT) kehrt der französische Regisseur und Autor Jean-Pierre Jeunet (DELICATESSEN, DIE STADT DER VERLORENEN KINDER) in seine eigenen Fantasiewelten zurück und legt mit DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE ein hinreißend poetisches Großstadt-Märchen vor. Mit großer Leichtigkeit und einem schier unglaublichen Erfindungsreichtum erzählt er darin von einer schüchternen Träumerin, die über sich selbst hinauswächst. Neben der großartigen jungen Audrey Tautou in der Titelrolle spielen Mathieu Kassovitz (HASS), Dominique Pinon (DELICATESSEN) u. v. a.

Jetzt ansehen

Die Frau in Gold

ein Film von Simon Curtis

"Helen Mirren glänzt als störrische Dame mit sprödem Witz"

Der Spiegel

Das bewegende Drama erzählt die wahre Geschichte von Maria Altmann (Helen Mirren), die im mutigen Kampf um ihr Erbe und um Gerechtigkeit bis vor das höchste Gericht der USA zieht. In einem spektakulären Prozess verklagt sie die Republik Österreich auf die Herausgabe der Kunstsammlung ihrer Familie, die einst von den Nationalsozialisten enteignet wurde. Unter den Bildern befindet sich auch eines der berühmtesten Bilder der Welt: „Die goldene Adele“, Gustav Klimts Portrait der Wiener Industriellen-Gattin Adele Bloch-Bauer – Marias Tante. Mit Hilfe des jungen und unerschrockenen Anwalts Randy Schoenberg (Ryan Reynolds) beginnt für Maria nicht nur ein siebenjähriger Kampf à la „David gegen Goliath“, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit.

Jetzt ansehen

Die Kommune

ein Film von Thomas Vinterberg

„höchst komisch, höchst traurig – eine weise Abhandlung übers Leben und die Liebe“

Die Welt

Die Fernsehsprecherin Anna überzeugt ihren Mann Erik in seiner geerbten Villa eine Kommune zu gründen. Die Realisierung ihres Traums scheint perfekt, bis Erik eine Affäre mit einer seiner Studentinnen beginnt. Thomas Vinterberg (Das Fest) porträtiert auf heitere und anrührende Weise die experimentierfreudige 70er-Jahre Generation. Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für die Beste Darstellerin.

Jetzt ansehen

Die Nordsee von oben

ein Film von Silke Schranz und Christian Wüstenberg

"Die Nordsee in ungeahnter Schönheit."

ARD Tagesthemen

Mit der Perspektive ändert sich alles. Unsere Heimat, die wir glauben zu kennen, ist aus der Luft nicht mehr dieselbe: die Farben erinnern an die Karibik, Salzwiesen an die Serengeti, jedes Bild ist ein Gemälde.

Jetzt ansehen

Die Tänzerin

Ein Film von Stéphanie Di Giusto

Sie war die berühmteste Tänzerin ihrer Zeit, verehrt wie ein Popstar und hofiert wie eine Königin: die revolutionäre Tanz-Pionierin Loïe Fuller, die das Paris der Belle Époque im Sturm eroberte. Niemand hätte ahnen können, dass die Tochter eines amerikanischen Rodeo-Reiters zum Star der Pariser Oper werden würde. Unter Metern von Seide, erfand Loïe Fuller ihren Körper auf der Bühne jeden Abend neu und verzauberte das Publikum mit ihrem revolutionären Tanzstil. Doch ihr magischer Serpentinentanz erforderte nicht nur schonungslosen Körpereinsatz, auch ihre Augen wurden durch den Einsatz moderner Lichtprojektoren zunehmend geschädigt. Vom Perfektionismus getrieben, findet Loïe Unterstützung bei dem melancholischen Adligen Louis und der sanften Gabrielle. Als die junge, grazile Tänzerin Isadora Duncan in Ihr Leben tritt, ist sie anfangs beflügelt und verzaubert, mit der Zeit wird sie von ihr jedoch fast um den Verstand gebracht ...

Jetzt ansehen

Das brandneue Testament

ein Film von Jaco van Dormael

"Was für ein Spaß! Erfreulich inkorrekt in jeder Beziehung."

programmkino.de

Wie geht man damit um, wenn man erfährt wie lange man noch zu leben hat? Einfach so weitermachen wie bisher? Oder die verbleibende Zeit sinnvoll nutzen? Das sind einige der Fragen, die Belgiens Ausnahmeregisseur Jaco Van Dormael mit seinem vierten Film DAS BRANDNEUE TESTAMENT stellt (und beantwortet).

Jetzt ansehen

Das Wetter in geschlossenen Räumen

ein Film von Isabelle Stever

"Ein feinsinniges und dichtes Kammerspiel mit einer herausragenden Maria Furtwängler“

Aktuelle Stunde, WDR

In einem von Panzern umstellten Luxushotel im arabischen Krisengebiet ist die deutsche Entwicklungshelferin Dorothea dabei, Hilfsprojekte zu organisieren und die dafür nötigen Spenden einzuwerben: mit Charity-Empfängen, auf denen sie die Botschafter der reichen Länder bei Laune hält. Dorothea ist darin erfolgreich – auch aufgrund des Alkoholkonsums, mit dem sie ihre Partytauglichkeit aufrechterhält. Sie beginnt eine Affäre mit dem jungen Drifter Alec, der sich von ihr ausstatten und aushalten lässt, doch was ihr zunächst wie ein willkommener Zeitvertreib erscheint, führt schließlich zum Kontrollverlust.

Jetzt ansehen

Ein Tick anders

Ein Film von Andi Rogenhagen

"Komödie um eine schrullige Familie, die mehr als ein Tick anders ist."

Kino.de

Der Film des mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichneten Regisseurs Andi Rogenhagen gibt auf sympathische Weise Einblick in das Leben von Eva. Eigentlich ein ganz normales Mädchen - wäre da nicht ihr Tourette-Syndrom, das in ihrem Alltag immer wieder für Probleme und komische Situationen sorgt.

Jetzt ansehen

El Clan

ein Film von Pablo Trapero

»Ein düsterer und vielschichtiger Thriller über die Dämonen der Vergangenheit, unbedingt sehenswert«

ZDF

In seinem packenden Real-Crime-Thriller EL CLAN erzählt der argentinische Kultregisseur Pablo Trapero vom Fall der vermeintlich ehrenwerten Familie Puccio, die zu Beginn der Achtzigerjahre mit Entführungen ein einträgliches Familienbusiness ins Leben rief.

Jetzt ansehen

Elser - Er hätte die Welt verändert

ein FIlm von Oliver Hirschbiegel

„Ein kluger Film, Zeitgeschichte und Thriller in einem.“

Der Spiegel

Es waren 13 Minuten, und Georg Elser hätte die Weltgeschichte verändern können. 13 Minuten, die gefehlt haben, dass eine von ihm gebaute Bombe Adolf Hitler getötet hätte. Doch es kam anders an diesem 8. November 1939 im Münchner Bürgerbräukeller: Denn Hitler verlässt den Ort des Attentats zu früh – und Elser scheitert. Wer war dieser Mann, der aus einfachen Verhältnissen kam, der aber die Gefahr, die von Hitler ausging, früher erkannte als die meisten anderen, der bereit war zu handeln, als diese anderen mitliefen oder schwiegen?

Jetzt ansehen

Fenster zum Sommer

ein Film von Hendrik Handloegten

„Rätselhafte Liebesgeschichte über die Verflechtung von Schicksal und Gefühlen und die Hoffnung auf eine zweite Chance.“

Kino.de

Lässt sich das Schicksal austricksen? Und wie verhält man sich, wenn man seine Zukunft schon zu kennen glaubt? Hendrik Handloegtens (Regisseur von „Liegen lernen“) magisch-rätselhafte Liebesgeschichte handelt von der Hoffnung auf eine zweite Chance. Ein Film über eine Liebe, die sich nicht an die Grenzen der Zeit hält. Und die so groß ist, dass sie nach einer zweiten Chance verlangt.

Jetzt ansehen

Halt auf freier Strecke

ein Film von Andreas Dresen

„Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat...“

Spiegel Online

Mit ALS WIR TRÄUMTEN beweist Andreas Dresen zurzeit im Kino, dass er zurecht als einer der wichtigsten deutschen Regisseure gilt. Sein Film HALT AUF FREIER STRECKE von 2011 gehört zu seinen ergreifendsten Filmen: Die Geschichte rund um ein Ehepaar, dessen Glück durch eine Krebsdiagnose zerstört wird, ist so anrührend wie wahrhaftig.

Jetzt ansehen

Ich, Daniel Blake

Ein Film von Ken Loach

Daniel Blake ist ein geradliniger Durchschnittsengländer, der seine Steuern zahlt und das Leben so nimmt, wie es kommt. Doch eines Tages macht ihm seine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung, und er ist auf staatliche Hilfe angewiesen. Auf dem Amt kreuzt sich sein Weg mit der alleinerziehenden Mutter Katie und ihren beiden Kindern. Sie raufen sich zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen und erfahren neben den ständigen Seitenhieben der Behörden auch viel Solidarität – von ehemaligen Kollegen, von ehrenamtlichen Helfern der Tafel, sogar von Daniels schrägem Nachbar. Doch die bürokratischen Klippen des sogenannten Sozialstaates sind tückisch. Da wird Ohnmacht zur Wut – und so leicht geben Daniel und Katie ihre Träume und Hoffnungen nicht auf ...

Jetzt ansehen

In Ihren Augen

Ein Film von JUAN JOSÉ CAMPANELLA

"Ein packender Thriller, den man tagelang nicht aus dem Kopf bekommt! Dafür gab's zu Recht den Oscar!"

Maxi

Seit 25 Jahren hat sich ein Mordfall unauslöschlich in Benjamín Espósitos Gedächtnis gebrannt. Jetzt, im Ruhestand entscheidet er sich, einen Blick zurück zu werfen und jene Zeit voller Liebe, Tod und Freundschaft neu zu beleuchten. Aber seine Erinnerungen, die schon tausende Male wiederbelebt und durchgespielt wurden, sollen nun seine Sicht auf das Vergangene komplett verändern. Mehr noch: Sie schreiben seine Zukunft neu.

Jetzt ansehen

John Irving und wie er die Welt sieht

ein Film von André Schäfer

„Eine großartige Dokumentation“

Der Spiegel

John Irvings literarische Welten sind satirisch überzeichnet und gesellschaftskritisch – und haben ihren ganz eigenen Zauber. Aber wie entstehen diese schillernden, bisweilen bizarren Erzählwelten? Der Dokumentarfilm JOHN IRVING UND WIE ER DIE WELT SIEHT gibt einen einzigartigen Einblick in seine Schreibwerkstatt und begibt sich auf Spurensuche zu den Orten und Menschen, die Teil seiner Geschichten geworden sind.

Jetzt ansehen

Kirschblüten - Hanami

ein Film von Doris Dörrie

"Man hält vor Schönheit den Atem an. Ein Meisterwerk!"

Süddeutsche Zeitung

Das Leben: Nur Trudi weiß, dass ihr Mann Rudi schwer krank ist. Und es liegt an ihr, ob sie es ihm mitteilen will oder nicht. Der Arzt schlägt eine letzte gemeinsame Unternehmung vor, etwas, was die beiden schon länger vorgenommen, aber nie getan haben. Trudi beschließt, die Erkrankung geheim zu halten und den Rat zu befolgen. Sie überredet Rudi, mit ihr die Kinder und Enkelkinder in Berlin zu besuchen. Doch dort angekommen, müssen die beiden feststellen, dass ihre Kinder mit ihrem eigenen Leben viel zu beschäftigt sind, um sich um die Eltern zukümmern. Die beiden beschließen daraufhin, in ein Hotel an die Ostsee zu fahren. Dort stirbt Trudi - Rudi ist völlig aus der Bahn geworfen und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als er dann auch noch von der Freundin seiner Tochter erfährt, dass Trudi das Leben, das sie leben wollte, offenbar aus Liebe zu ihm geopfert hat, sieht er seine verstorbene Frau mit neuen Augen. Er beginnt, ihr verpasstes Leben wieder gut zu machen...

Jetzt ansehen

Love Exposure

ein Film von Sion Sono

"Tarantino und Abel Ferrera lassen grüssen"

Kino.de

Dieses japanische Gesellschaftsporträt hat den Witz und die Experimentierlust eines Tarantino-Films. Ein echter Geheimtipp! LOVE EXPOSURE ist ein wildes und ungebändigtes Potpourri aus großen Gefühlen, aus sexueller Perversion, Sakralem und Sektenwahn. Das ganze ist so klug und einmalig kombiniert, dass knapp vier Stunden schneller als ein Musikclip vergehen.

Jetzt ansehen

Love is all you need

ein Film von Susanne Bier

"Charmante Unterhaltung. Traumhafte Kulisse, herzenswarmer Humor. Ein Quäntchen Philosophie und Melancholie, aber eben doch sommerlich leicht."

SZ Extra

Anspruchsvoll und leichtherzig zugleich: Diese Kombination ist in Filmen selten zu finden. Doch der dänischen Star-Regisseurin Susanne Bier gelingt der Spagat problemlos. Mit LOVE IS ALL YOU NEED legt sie zum zweiten Mal nach DER EINZIG RICHTIGE eine hinreißende romantische Komödie vor, die Herz und Kopf zugleich anspricht.

Jetzt ansehen

Ma Folie

ein Film von Andrina Mračnikar

"Komplexer Stalker-Psychothriller [...], der auf 100 Minuten ein effektsicheres Aus-Liebe-wird-Hass-Szenario entwickelt."

Spiegel Online

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen. Das Spielfilmdebüt der Michael-Haneke-Schülerin Andrina Mračnikar besticht durch das intensive Spiel von Alice Dwyer („Lichter“, „3 Zimmer/Küche/Bad“) und Sabin Tambrea („Ludwig II.“) als junge Liebende, die sich gegenseitig in den Wahnsinn treiben und wurde unter anderem ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm.

Jetzt ansehen

Marie Curie

Ein FIlm von Marie Noëlle

1903 erhält die Wissenschaftlerin Marie Curie (Karolina Gruszka) als erste Frau gemeinsam mit ihrem Mann Pierre (Charles Berling) den Nobelpreis für Physik. Nur kurze Zeit später, mit gerade Mitte dreißig und als junge Mutter zweier Kinder, verliert sie Pierre durch einen tragischen Unfall.

Jetzt ansehen

Meine Zeit mit Cézanne

Ein Film von Danièle Thompson

Die Geschichte der stürmischen Freundschaft zweier Genies, die ausziehen, um ihre Welt auf den Kopf zu stellen: Paul Cézanne und Émile Zola. Getränkt in den magischen Farben der Provence zeichnet MEINE ZEIT MIT CÉZANNE dabei das Porträt einer ganzen Epoche, bildgewaltig inszeniert und hochkarätig besetzt.

Jetzt ansehen

Mr. Gaga

ein Film von Tomer Heymann

„Einer der bedeutendsten Choreographen der Welt“

THE NEW YORK TIMES

Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann („Paper Dolls“, „I Shot My Love“ und „Who’s Gonna Love Me Now?“) zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer „Mr. Gaga“ wirklich ist.

Jetzt ansehen

Noma

Ein Film von Pierre Deschamps

Mittendrin im Abenteuer Spitzenküche!"

Der Feinschmecker

NOMA ist eine Reise durch das einzigartige kulinarische Universum von René Redzepi, dessen Kopenhagener Restaurant Noma in den letzten Jahren vier Mal zum besten der Welt gekürt wurde. Drei Jahre lang hat Regisseur Pierre Deschamps Redzepi auf seinem Weg begleitet, von der dritten Auszeichnung zum besten Restaurant der Welt im Jahr 2012 über einen Rückschlag, der das Noma 2013 schwer erschütterte, bis hin zurück an die gastronomische Weltspitze im Jahr 2014. Dabei lässt er berufliche Wegbegleiter wie Spitzenkoch Ferrán Adria und Noma-Mitgründer Claus Meyer genauso zu Wort kommen wie die Mitglieder des Noma-Teams und die Zulieferer, die die Küche Redzepis mit ihren einzigartigen Produkten bereichern. Gleichzeitig wirft Deschamps einen privaten Blick auf René Redzepi, führt Gespräche mit seinen Eltern und zeigt ihn im Kreise seiner Familie. So zeichnet Deschamps das Portrait eines Küchenchefs, der sich auf der Suche nach neuen Aromen und Zubereitungsformen ständig neu erfindet, der sein Team akribisch führt und mit ungewöhnlichen Mitteln motiviert, und der auf dem Höhepunkt seines Erfolgs die für Restaurants seiner Klasse üblichen Präliminarien über Bord wirft und alles wieder auf Anfang setzt. Und er zeigt den Menschen René Redzepi, der sich mit seiner sympathischen Art, mit seiner Leidenschaft, seiner Kreativität und seinem genialischem Talent gegen alle Widerstände durchgesetzt und sich aus dem Nichts an die Weltspitze gekocht hat.

Jetzt ansehen

Paula

Ein Film von Christian Schwochow

Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe

Jetzt ansehen

Precious - Das Leben ist kostbar

ein Film von Lee Daniels

"Die Hauptfigur heißt Precious, und so ist auch der Film: eine Kostbarkeit. Selten ist von der Katastrophe des Missbrauchs so ehrlich im Kino erzählt worden. Lee Daniels' Filmdrama über einen gequälten Teenager macht Angst - und Mut."

Spiegel Online

Harlem, 1987. Precious ist eine 200 Kilo schwere Teenagerin, die vom Leben arg gebeutelt wird. Vom Vater vergewaltigt, von der Mutter misshandelt, flüchtet sich die 16-Jährige in Tagträume die ein besseres Leben verheißen. Das ist allerdings weit entfernt. Obwohl schon in der neunten Klasse, kann das Mädchen weder lesen noch schreiben. Als Precious von der Schule zu fliegen droht, schließt sie sich einem alternativen Lehrprogramm an und stößt auf eine verständnisvolle Lehrerin. Die entdeckt das schöpferische Potenzial in ihrer Schülerin.

Jetzt ansehen

Rockabilly Ruhrpott

ein Film von Claudia Bach und Christin Feldmann

ROCKABILLY RUHRPOTT ist der erste Dokumentarfilm über die Rockabilly Szene zwischen Gelsenkirchen und Bottrop. Mit einzigartigen Einblicken in eine Subkultur, die sich nach außen hin eher verschlossen gibt, geht der Film dem Lebensgefühl Rock'n'Roll ebenso auf den Grund wie den Dresscodes, den Helden und der Liebe zum Ruhrgebiet. Ein Mosaik aus Interviews, Konzertausschnitten und Aufnahmen von Land und Leuten.

ROCKABILLY RUHRPOTT ist der erste Dokumentarfilm über die Rockabilly Szene zwischen Gelsenkirchen und Bottrop. Mit einzigartigen Einblicken in eine Subkultur, die sich nach außen hin eher verschlossen gibt, geht der Film dem Lebensgefühl Rock'n'Roll ebenso auf den Grund wie den Dresscodes, den Helden und der Liebe zum Ruhrgebiet. Ein Mosaik aus Interviews, Konzertausschnitten und Aufnahmen von Land und Leuten.

ROCKABILLY RUHRPOTT ist der erste Dokumentarfilm über die Rockabilly Szene zwischen Gelsenkirchen und Bottrop. Mit einzigartigen Einblicken in eine Subkultur, die sich nach außen hin eher verschlossen gibt, geht der Film dem Lebensgefühl Rock'n'Roll ebenso auf den Grund wie den Dresscodes, den Helden und der Liebe zum Ruhrgebiet. Ein Mosaik aus Interviews, Konzertausschnitten und Aufnahmen von Land und Leuten.

Jetzt ansehen

Schmetterling und Taucherglocke

ein Film von Julian Schnabel

"Ein Wunder von einem Film. Das Ergreifendste was seit langem zu sehen war. "

FAZ

SCHMETTERLING UND TAUCHERGLOCKE basiert auf den Bestseller-Memoiren des am Locked-in-Syndrom erkrankten, ehemaligen französischen Elle-Chefredakteurs Jean-Dominique Bauby. In 14-monatiger Arbeit diktierte er seine 1997 erschienene gleichnamige Autobiografie nur mithilfe eines Alphabets, das ihm vorgelesen wurde und auf das er mit dem Blinzeln seines funktionierenden Auges reagierte. Regisseur Julian Schnabel hat aus der Buchvorlage eine filmisch einzigartige Liebeserklärung an das Leben gemacht, betrachtet aus der Perspektive eines einzigen Augenaufschlags ...

Jetzt ansehen

Science of Sleep

ein Film von Michel Gondry

"Tatsächlich wirkt am Ende der ganze Film wie ein selbstvergessen spielendes Kind, dem man gerne zusieht, weil es das Staunen noch nicht verlernt hat."

FAZ

SCIENCE OF SLEEP ist eine herrlich verrückte Liebeskomödie. Ihr Held, Stéphane (Gael Garcia Bernal), findet in seinen Träumen hinreißenden Mut und eine Fülle von Ideen, um die Frau seines Herzens (Charlotte Gainsbourg) zu erobern. Aber die Wirklichkeit ist sehr viel widerspenstiger als seine romantischen Träume, und Stéphane verwechselt manchmal, wo er sich gerade befindet ....

Jetzt ansehen

Shame

ein Film von Steve McQueen

„Enervierend intensiv und packend in jeglicher Hinsicht … der bislang großartigsten Film des Wettbewerbs von Venedig.“

Spiegel Online

SHAME ist eine körperliche wie seelische Entblößung, ein radikal moderner Film, der den Zuschauer mit seinen intensiven Bildern in den Bann zieht. In ihrem zweiten gemeinsamen Film erzählen Turner-Preisträger Steve McQueen und sein überragender Star Michael Fassbender mit greifbarer Intensität und schonungsloser Offenheit von den verborgenen Bedürfnissen ihrer Protagonisten.

Jetzt ansehen

Sommer auf dem Land

ein Film von Radek Wegrzyn

„Sommer auf dem Land handelt von der heilsamen Wirkung von Musik.“

Berliner Zeitung

Bogdan ist ein international gefeierter Konzertpianist, doch nach dem Tod seiner Frau Iza kehrt er der großen Bühne den Rücken. Er zieht sich auf den beschaulichen Bauernhof seiner Mutter zurück. In dem kleinen Dorf an der Ostsee haben er und seine Frau sich bereits als Kinder am Strand die ewige Liebe geschworen. Jetzt ist alles anders, Iza ist gegangen...In einer einzigartigen warmen und herzlichen Stimmung erzählt Regisseur Radek Wegrzyn wie das Leben trotz Schmerz und Trauer immer weiter geht und welche merkwürdigen Abzweigungen dieser Weg haben kann.

Jetzt ansehen

Slumdog Millionär

ein Film von Danny Boyle

"Ein Film wie ein Erdbeben: Danny Boyles Oscar-gekrönter Überraschungshit "Slumdog Millionär" platzt fast vor Energie und Tempo."

Der Spiegel

Oscar®-Abräumer SLUMDOG MILLIONÄR erzählt in kraftvollen, atemberaubenden Bildern eine außergewöhnliche, berührende Liebesgeschichte und ein mitreißend-faszinierendes Lebensabenteuer. Danny Boyle (TRAINSPOTTING, THE BEACH ) kreiert in unnachahmlicher Weise die Elemente des Abenteuer-, Liebes- und Gangsterfilms zu einem berauschenden Mix und verliert dabei niemals den Blick für die humorvollen Seiten, die das Leben zu bieten hat.

Jetzt ansehen

Tanta Agua - Nichts als Regen

ein Film von Ana Guevara Pose & Leticia Jorge Romero

"Leise und unaufgeregt wie ein Sommerregen inszenieren die beiden Regisseurinnen einen Übergangsraum, der surreal und doch alltäglich wirkt, so wie die Zeit des eigenen Erwachsenwerdens."

Programmkino.de

Mit ihrem Spielfilmdebüt TANTA AGUA – NICHTS ALS REGEN zaubern Ana Guevara und Leticia Jorge ein berührendes Generationenporträt aus Uruguay auf die Leinwand. Der Film erzählt einfühlsam, humorvoll und mit intensiven Bildern die Geschichte einer kleinen Familie, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihren ganz eigenen Weg zueinander findet. Die feinfühlig inszenierte Tragikomödie feierte ihre Deutschlandpremiere erfolgreich im Rahmen der Berlinale 2013.

Jetzt ansehen

Taxi

nach dem Roman von Karen Duve

„Ein Selbsterfahrungstrip mit Cowboystiefeln, Lederjacken und Schulterpolstern – und eine in Neon-Farben getunkte Liebesgeschichte zweier Außenseiter“

Emotion

In TAXI lässt Regisseurin Kerstin Ahlrichs die 80er Jahre wieder aufleben: Die Stimmung, die widersprüchlichen Trends, das Licht und die Farben, die Musik, die Settings und das Lebensgefühl – alles passt. Mit dabei Rosalie Thomass, die in der Rolle der Alex mit kratzbürstiger Einsilbigkeit das Steuer ihres Taxis führt, während auf der Rückbank die Fahrgäste – die Nervensägen und die Verrohten, die Verlorenen und die Gleichgültigen – sich die Klinke in die Hand geben. Zunehmend schroff reagiert Alex auf die männlichen Bemühungen, sie formen und ändern zu wollen. An ihrer Seite brilliert US-Schauspieler Peter Dinklage (GAME OF THRONES) als liebenswerter Ex-Bartender, der als einziger Mann in Alex‘ Umfeld die Größe besitzt, sie so zu akzeptieren, wie sie ist. In weiteren Rollen sind Stipe Erceg, Robert Stadlober sowie Antoine Monot, Jr., Tobias Schenke, Özgür Karadeniz und Leslie Malton zu sehen.

Jetzt ansehen

The Salesman

Ein Film von Asghar Farhadi

Ausgezeichnet mit dem Oscar 2017 als Bester fremdsprachiger Film! Fluchtartig müssen Emad und Rana ihr einsturzgefährdetes Haus in Teheran verlassen. Da scheint es wie ein Glücksfall, als ein Bekannter dem jungen Paar seine kürzlich freigewordene Wohnung zur Verfügung stellt. Doch dann wird Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überfallen...

Jetzt ansehen

The Tribe

Ein Film von Myroslav Slaboshpytskiy

„der intensivste Film des Jahres 2015"

The Rolling Stone

Ein Film wie ein freier Fall: radikal, einzigartig, bewusstseinserweiternd, kein doppelter Boden. Das ukrainische Jugenddrama THE TRIBE kommt ohne gesprochene Worte aus und lässt uns die Handlung ausschließlich in Gebärdensprache verfolgen – Untertitel gibt es nicht. Ein kompromissloses Kinowagnis, das mit zahlreichen Preisen, darunter drei Auszeichnungen der Semaine de la Critique in Cannes und der Europäische Filmpreis, belohnt wurde. Die Geschichte über Liebe und Gewalt inmitten eines Gehörlosen-Internats sorgt seit seiner Weltpremiere in Cannes 2014 für ausverkaufte Festivalhäuser und irritiert und begeistert Kritiker und Zuschauer zugleich. THE TRIBE ist keine weitere Thematisierung des oft gezeigten Gehörlosen-Hörenden-Konfliktes, sondern ein konzertierter Blick auf eine autoritär strukturierte Gruppe gebärdender Jugendlicher. Es ist ein über die Grenzen der Ukraine hinausgehender Kommentar auf Identität und Sinnsuche, Unterdrückung und Widerstand. Wuchtiger Sozialrealismus, aktuell wie relevant – das bewegte Portrait einer hermetischen, kaum bewusst gemachten Welt.

Jetzt ansehen

Tom Sawyer

ein Film von Hermine Huntgeburth

Millionen sind mit Tom Sawyers Streichen und Abenteuern aufgewachsen. Der Roman von Mark Twain ist nach wie vor – über 130 Jahre nach seinem Erscheinen – eines der bekanntesten Jugendbücher der Welt. Höchste Zeit für eine zeitgemäße Neuverfilmung! TOM SAWYER entführt Jung und Alt in eine Welt voller Spaß und Abenteuer – ein unvergessliches Filmerlebnis für die ganze Familie.

Millionen sind mit Tom Sawyers Streichen und Abenteuern aufgewachsen. Der Roman von Mark Twain ist nach wie vor – über 130 Jahre nach seinem Erscheinen – eines der bekanntesten Jugendbücher der Welt. Höchste Zeit für eine zeitgemäße Neuverfilmung! TOM SAWYER entführt Jung und Alt in eine Welt voller Spaß und Abenteuer – ein unvergessliches Filmerlebnis für die ganze Familie.

Millionen sind mit Tom Sawyers Streichen und Abenteuern aufgewachsen. Der Roman von Mark Twain ist nach wie vor – über 130 Jahre nach seinem Erscheinen – eines der bekanntesten Jugendbücher der Welt. Höchste Zeit für eine zeitgemäße Neuverfilmung! TOM SAWYER entführt Jung und Alt in eine Welt voller Spaß und Abenteuer – ein unvergessliches Filmerlebnis für die ganze Familie.

Jetzt ansehen

Toni Erdmann

ein Film von Maren Ade

TONI ERDMANN erzählt die Geschichte von Winfried (Peter Simonischek), einem Musiklehrer mit einem ausgeprägtem Hang zum Scherzen, und seiner Tochter Ines (Sandra Hüller), einer Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Da Winfried zu Hause nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan bei ihrem großem Outsourcing-Projekt in Rumänien zu besuchen.

Jetzt ansehen

Was hat uns bloß so ruiniert

Ein Film von Marie Kreutzer

"Amüsantes Porträt einer Generation, die sich mit der Realität konfrontiert sieht.”

Blickpunkt: Film

Drei befreundete Paare, erfolgreich, cool, Mitte 30 und eine Überzeugung: Man muss nicht notgedrungen zum Spießer verkommen, nur weil man Eltern wird. Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee, teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Mit den neuesten Erkenntnissen zu frühkindlicher Förderung im Mutterleib, weichenstellenden Tipps aus Kinder- und Ernährungsratgebern und dem Smartphone in Griffnähe stellen sich die Paare ihrer neuen Lebensaufgabe, die natürlich zum bisherigen, lässigen und reflektierten Lebensstil passen soll. In der Realität jedoch ist das hippe, unbeschwerte Leben bald schlagartig vorbei.

Jetzt ansehen

Was Männer sonst nicht zeigen - Geschichten aus der finnischen Sauna

Ein Film von Joonas Berghäll und Mika Hotakainen

„Starke Geschichten sind das!"

Süddeutsche Zeitung

Echte Kerle reden bekanntlich nicht gerne. Schon gar nicht über Probleme. In Finnland, das für seine schweigsamen Bewohner bekannt ist, ist das nicht anders – mit einer Ausnahme: Nach Feierabend genießen die Finnen gerne mal ein Bier mit ihren Kumpels und tauchen in die wohltuende Hitze der Sauna ab. Hier trifft man sich, schwitzt und trinkt gemeinsam. In der wohligen Wärme kehren die Männer ihr Innerstes nach außen und erzählen Lebensgeschichten, die mal lustig und mal tiefgründig sind. Im Mittelpunkt steht immer die Sauna. Regisseur Joonas Berghäll beobachtet die Protagonisten dabei unauffällig mit der Kamera und zeichnet ein Stück finnischer Kultur und Seelenlandschaft mit humoristischer Leichtigkeit auf.

Jetzt ansehen

Wie auf Erden

ein Film von Kay Pollak

"Die am sehnsüchtigsten erwartete Fortsetzung der schwedischen Filmgeschichte ist da!"

Aftonbladet

Nach dem überwältigenden Erfolg von WIE IM HIMMEL erzählt Regisseur Kay Pollak endlich die Geschichte von Lena und ihrer schwedischen Dorfgemeinschaft weiter: Die Kirche von Ljusåker ist mal wieder leer. In seiner Verzweiflung greift Pastor Stig immer häufiger zum Hochprozentigen, bis ihm eine unorthodoxe Idee kommt: Durch ein großes Jubiläumskonzert wäre eine volle Kirche garantiert. Die quirlige Lena mit ihren unkonventionellen Ideen ist dafür genau die Richtige. Kirchenbänke raus, Musik und Tanz hinein und schon wird Händels „Halleluja“ modern interpretiert. So bringt sie zwar den Kirchenrat gegen sich auf, bezaubert jedoch den Restaurator Axel. So tut die willensstarke junge Mutter alles, um ihre eigene Stimme zu finden und sich damit Gehör zu verschaffen.

Jetzt ansehen

Wie im Himmel

ein Film von Kay Pollak

"ein vitaler, kraftspendender wunderbarer Film"

br-online

Der weltberühmte Dirigent Daniel Daréus kehrt nach einem Herzinfarkt in sein kleines schwedisches Heimatdorf zurück. Zunächst widerwillig, doch dann mit wachsender Begeisterung, nimmt er sich des örtlichen Kirchenchors an. Mit unkonventionellen Methoden bringt er Wohlklang in den Chor. Während sich Daniel in die unbeschwerte Lena verliebt, beschwört die musikalische Harmonie Neid und Missgunst herauf. Ein Gesangswettbewerb in Innsbruck bringt die Geschehnisse schließlich außer Kontrolle.

Jetzt ansehen

Wiener Dog

Ein Film von Todd Solondz

Aus dem absurden Leben eines Dackels: Mit gnadenlosem Humor beißt sich WIENER DOG durch den amerikanischen Way of Life und macht vor nichts Halt, was der Mittelschicht wichtig ist. Das neueste Werk des einzigartigen Filmemachers Todd Solondz („Willkommen im Tollhaus“) zeigt der Welt den ausgestreckten Mittelfinger! Der schräge Cast ist ein grandioses Statement: Julie Delpy, Greta Gerwig, Kieran Culkin, Ellen Burstyn, Zosia Mamet und der lang verschollene Danny DeVito.

Jetzt ansehen

Wild

Ein Film von Nicolette Krebitz

Auf dem Weg zur Arbeit hat Ania (Lilith Stangenberg) eine seltsame Begegnung. Mitten im Park steht sie einem Wolf gegenüber. Sie sehen sich direkt in die Augen – und es kommt ihr so vor, als wäre ihr bisheriges Leben ein Witz. Der Moment lässt sie nicht mehr los, genau wie der Gedanke den Wolf wieder zu finden und nie mehr gehen zu lassen. Ania wird zur Jägerin, legt Fährten und schafft es das wilde Tier zu fangen. Sie sperrt es in ihrer Hochhauswohnung ein - und sprengt sämtliche Fesseln ihres bisherigen bürgerlichen Lebens. Erstaunlicherweise finden die Menschen um sie herum daran Gefallen, besonders ihr Chef Boris (Georg Friedrich), der ihre Nähe sucht wie nie zuvor. Fast scheint es, als teilten sie alle eine ähnliche, geheime wilde Sehnsucht.

Jetzt ansehen

Wild Tales

ein Film von Damián Szifron

"Ein verrückter, geistreicher und mutiger Film, der seinesgleichen sucht."

Scott Feinberg, The Hollywood Reporter

Die rabenschwarze Komödie WILD TALES ist eine geniale Mischung zwischen Tarantino, Almodóvar und den Coen Brothers. Der Publikumsliebling der Festivalsaison und Argentiniens Oscar®-Beitrag 2015! Mit WILD TALES ist dem argentinischen Filmemacher Damián Szifron ein aufregendes Meisterwerk gelungen, ein sechs Geschichten umfassender Anthologiefilm, in dem jede einzelne Sequenz auf ungeheure und ungeheuer aberwitzige Weise eskaliert.

Jetzt ansehen

Willkommen bei den Sch'tis

ein Film von Dany Boon

"Dany Boons Komödie ist etwas Unvorhergesehenes gelungen: Sie hat die Provinz mit sich selbst versöhnt."

epd Film

WILLKOMMEN BEI DEN SCH’TIS erzählt auf herzerfrischend komische Weise, wie ein Südfranzose in den ungeliebten Norden versetzt wird und dort vor allem mit seiner eigenen Borniertheit Bekanntschaft macht. Mit feiner Ironie, wunderbarem Slapstick und überschäumendem Sprachwitz feiert diese Komödie die Kraft des Humors, die selbst von hartnäckigen Vorurteilen befreien kann.

Jetzt ansehen

Woody Allen - A Documentary

ein Dokumentarfilm von Robert B. Weide

"Ein sensibler, detailreicher Blick auf eine herausragende Persönlichkeit der Kinogeschichte."

Kino-Zeit.de

WOODY ALLEN: A DOCUMENTARY offenbart auf unterhaltsame und bisweilen sehr komische Weise viel Neues über Woody Allen und die unermessliche Kreativität seines Schaffens. Und er dokumentiert dabei - fast beiläufig - 50 Jahre Filmgeschichte.

Jetzt ansehen

Zornige Indische Göttinnen

Ein Film von Pan Nalin

Freida (Sarah-Jane Dias) hat ihre besten Jugendfreundinnen zu sich nach Goa eingeladen. In der traumhaften Umgebung des indischen Küstenstaats will sie mit ihnen – zur großen Überraschung aller – ihre Hochzeit feiern. Die Hochzeitsgesellschaft könnte unterschiedlicher kaum sein: Suranjana (Sandhya Mridul) ist eine toughe Geschäftsfrau und Mutter, Joanna (Amrit Maghera) eine aufstrebende Schausp...

Jetzt ansehen

Zwei Leben

ein Film von Georg Maas

„Sehr klug konstruiertes Drama mit einer erneut überragenden Juliane Köhler!“

Stern

ZWEI LEBEN ist die intensive und packende Geschichte einer Frau, deren privates Glück in Gefahr gerät, als ein politisches System zerbricht und damit ihre gesamte Familie erschüttert. Die deutsch-norwegische Produktion wurde in Norwegen (Bergen) und Deutschland (Köln, Hamburg, Lübeck und Leipzig) gedreht. Sowohl Juliane Köhler als auch Ken Duken lernten für ihre Rollen eigens Norwegisch.

Jetzt ansehen